Fryboyter

Warum verhalten wir uns so?

Ich habe gerade ein paar Runden CS:GO Deathmatch hinter mir. In jeder Runde gab es mindestens einen Mitspieler der der Meinung war jemanden heftig beleidigen zu müssen. Was soll der Scheiß?

Heutzutage sehen es viele scheinbar für normal an, dass man sich in einem Multiplayer-Spiel Krebs wünscht, dass die eigenen Mutter von Mitspielern gefickt wird oder was auch immer. Es kotzt mich nur noch an. Spätestens jetzt kommt eigentlich immer jemand an, der mir erklärt, dass ich einfach eine dickere Haut brauche. Weil das ist doch normal. Nein, verdammt, das ist es nicht. Früher auf LAN-Partys und beispielsweise Q3A-Servern hat es auch ohne Beleidigungen funktioniert.

Was ich allerdings noch schlimmer finde ist, dass man sich auch in der OSS-Szene immer mehr ankackt. Du benutzt nicht vim? Noob!!! Du hast nicht Arch Linux installiert? Du hast doch keine Ahnung von Linux!!! Du nutzt eine Grafikkarte von Nvidia? Vollidiot!!!

Jesus fucking Christ!

Bei Linux bzw. OSS geht es doch auch um die freie Wahl. Zum Beispiel die Wahl eben nicht vim sondern Visual Studio Code, Sublime Text oder Micro zu nutzen. Und Befehle wie tar, cp, rsync usw. funktionieren unter OpenSuse genauso wie unter Arch Linux. Die Nutzung einer bestimmten Distribution verlängert daher nicht das primäre Geschlechtsorgan. Egal ob im virtuellen oder im echten Leben. Sorry wenn ich euch enttäuschen muss. Auch die Nutzung von Windows macht jemanden nicht zu einem schlechteren Menschen.

Was ist so schwer daran zu akzeptieren, dass jemand zum Beispiel einen anderen Editor nutzt als man selbst? Oder eine andere Versionverwaltung? Oder ein anderes Betriebssystem?

Bleiben wird mal bei OSS. Es ist doch scheißegal, ob jemand solch eine Software mit vim oder Visual Studio Code entwickelt. Es ist doch scheißegal ob er für die Versionsverwaltung Git oder Mercurial verwendet. Was zählt ist das Ergebnis. Und im Grunde ist auch das Ergebnis scheißegal, da man auch einfach mal akzeptieren muss, nicht teil der Zielgruppe zu sein.

Was aber nicht scheißegal ist, zumindest meiner Meinung nach, wie man mit anderen umgeht. Vor allem wenn sie im Grunde genommen ähnliche Ziele verfolgen. Von daher sollten wir uns vielleicht öfter an die eigene Nase fassen anstelle andere zu kritisieren.

Allgemein | OSBN

Diese Artikel könnten auch interessant sein: