Fryboyter

Vorschau auf den neuen Matrix-Client Riot

Der eine oder andere wird es schon mitbekommen haben, dass ich in Punkto Messenger große Hoffungen in der Protokoll Matrix lege. Der offizielle Client Riot war bisher aber immer ein großer Kritikpunkt bei vielen Nutzern.

Anfang 2018 haben die Entwickler von Matrix / Riot 5 Millionen von Status erhalten. Diese Summe sollte unter anderem in die Verbesserung des Referenz-Client Riot investiert werden. Heute wurden nun die ersten Screenshots des neuen Clients veröffentlicht.

Wer nichts mit dem offiziellen Client anfangen kann, kann ich zum Beispiel die alternativen Clients Quaternionnheko oder fractal ansehen. Diese sind vom Funktionsumfang her aber meist noch eingeschränkt, so dass bei nheko beispielsweise die Verschlüsselung noch nicht implementiert ist.


Diese Artikel könnten auch interessant sein

Allgemeinen Kommentarfeed abonieren