Fryboyter

Bestimmte Zeile aus einer Datei entfernen

Gestern habe ich wieder mit mehreren Terminals unter terminator geöffnet. Weil es natürlich schnell gehen sollte, habe ich ein Passwort in den falschen Terminal eingegeben, so dass das Passwort quasi als Befehl in der History-Datei von zsh gelandet ist. Mal wieder. Nicht gerade das Gelbe vom Ei. Da mir leider keine Funktion unter der zsh bekannt ist, mit der man einzelne Zeilen aus der History-Datei entfernen kann, ist wieder Handarbeit angesagt gewesen. Je nach Lust und Laune nehme ich entweder einen Editor meiner Wahl (in der Regel nano oder kate), öffne die Datei ~/.zhistory und entferne den problematischen Eintrag. Oder ich verwende

grep -v $suchbegriff .zhistory > tempdatei && mv tempdatei .zhistory

Hierbei suche ich nach dem gewünschten Suchbegriff und leite alles was nicht diesem entspricht in die Datei tempdatei um (-v bewirkt dies). Danach überschreibe ist die Datei .zhistory mit der tempdatei, so dass ich eine bereinigte History-Datei erhalte. Da bekanntlich unter Linux viele Wege zum Ziel führen, habe ich gestern eine etwas weniger umständliche Alternative mittels sed gefunden.

sed -i '/suchbegriff/d' .zhistory

Der Parameter -i weist sed an, die Änderungen direkt in der .zhistory vorzunehmen und auch direkt zu speichern. Sollen solche “Aufräum-Befehle” ebenfalls nicht in der History-Datei landen, sollte man bevor man anfängt sicherstellen, dass in der Datei ~/.zshrc der Eintrag

setopt HIST_IGNORE_SPACE 

vorhanden ist. Fügt man nun vor dem eigentlichen Befehl ein Leerzeichen ein, so erscheinen diese nicht in der History-Datei. Dies gilt ebenfalls mit Aliase.

Linux | OSBN

Langsam reicht es

Gerade eben habe ich mal wieder mit meinem Hase-Vertragspartner telefoniert. Eigentlich wollte ich nur sicher gehen, dass ich morgen das Kettwiesel nach 2 Wochen (geplant 2-3 Tage) Werkstattaufenthalt abholen kann. Soll ich euch etwas verraten? Die Teile, die beim dritten Versuch nun endlich passen sollen, sind nicht geliefert worden. Gerade könnte ich kotzen. Bin ich froh, dass ich nicht bei Hase um die Ecke wohne… Herrje ist das so schwierig für ein ein Jahr altes Kettwiesel die richtigen Teile zu liefern? Argh…

Nachtrag: So ein paar Stunden später habe ich den Kanal jetzt richtig voll. Das Teil verlässt laut Hase morgen das Haus (es tut ihnen ja so leid blablabla) Somit wird es erst am Donnerstag beim Fachhändler ankommen. Und dieser ist Donnerstag und Freitag unterbesetzt. Also freuen wir uns auf die dritte Woche in der ich auf den Einbau des Differenzialgetriebe in mein Kettwiesel warte. Ganz ehrlich? Das dürfte das erste und letzte mal gewesen sein, dass ich von Hase Teile gekauft habe. Die eigentlich geplante Tasche von Ortlieb werde ich auf jeden Fall nicht bestellen. Schnauze voll. 2-3 Tage… Lächerlich.

Handbike