Fryboyter

Deutschsprachiger Linux-Kurs für Anfänger vom 12. bis 26.02.18

Vom 12. bis 26.02.18 bietet das Hasso-Plattner-Institut einen kostenlosen, deutschsprachigen Anfängerkurs zum Thema Linux an. Wer Interesse hat bzw. jemanden kennt für den der Kurz vielleicht etwas ist, findet unter https://open.hpi.de/courses/linux2018 genauere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung. Ob der Kurs etwas taugt, kann ich nicht sagen. Mit dem Anbieter habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht.

Linux | OSBN

Alle Wege führen zu Arch Linux

Ein Bischen Spass muss sein. :D

Allgemein | OSBN

Mageia 6 wurde veröffentlicht

Wenn ich gefragt werde, mit welcher Distribution man anfangen sollte, lautet meine Antwort in der Regel nicht Ubuntu sondern Mageia. Version 6 wurde heute veröffentlicht.

Die neue Version setzt nun auf die LTS-Version 5.8 von KDE Plasma und auf den LTS-Kernel 4.9. Zum bisherigen Paketmanager urpmi hat nun DNF 2 einzug gehalten. Weiterhin wurde auf ARMv5 und ARMv7 portiert, so dass man nun Mageia z. B. auf einem Raspberry Pi installieren kann.

Eine detaillierte Zusammenfassung der Änderungen / Neuerungen findet man im offiziellen Wiki. Ein Download der Iso-Dateien ist über die offizielle Seite möglich.

Linux | OSBN

Discord steht nun auch für Linux bereit

Bei Discord handelt es sich um einen kostenlosen Client für Text- und Sprach-Chats. Zum Einsatz kommt das Programm hauptsächlich bei Gamern als Alternative zu Teamspeak. Heute wurde offiziell die erste Version für Linux veröffentlicht.

Auf der offiziellen Seite steht die Linuxversion als Deb-Paket sowie als Tar.gz-Archiv zum Download bereit. Da die Software allerdings nicht quelloffen ist, wird sie für den einen oder anderen nicht in Frage kommen. Persönlich wäre mir zum Beispiel Mumble auch lieber, aber bei vielen Spielen ist Discord inzwischen zum Standard geworden und bietet auch mehr Funktionen als so manche quelloffene Lösung.

Nutzer von Arch finden Discord im AUR.

Linux | OSBN

Arena Chess GUI für Linux veröffentlicht

Die bekannte grafische Benutzeroberfläche für diverse Schach Engines wurde vor einigen Tagen auch für Linux veröffentlicht. Bisher war hier noch der Weg über Wine nötig.

Vorinstalliert sind AICE, Alfil, Gaviota, Hermann, K2, Spike sowie Stockfish. Standardmäßig wird Herrmann genutzt. Im Vergleich mit der Windowsversion gibt es allerdings noch Einschränkungen. So wird derzeit Citrine nicht unterstützt. Autoplay sowie ICS und Ausdrucken sind aktuell ebenfalls nicht möglich.

In ersten Tests unter Arch Linux konnte ich keinerlei Probleme feststellen. Arena Chess GUI läuft hier absolut stabil. Wer also eine grafische Oberfläche für Chess Engines unter Linux sucht, sollte einmal einen Blick auf Arena Chess GUI werfen.

Linux | OSBN