Fryboyter

Deutschsprachiger Linux-Chat in der Matrix

Wie schon das eine oder andere mal angemerkt, setze ich große Hoffnung auf das Matrix-Protokoll wenn es um Chats geht. Daher rühre ich mal wieder die Werbetrommel und möchte auf den Raum #linuxdeutsch:matrix.org hinweisen.

Im Grunde genommen handelt es sich hierbei nur um einen Raum, in dem es hauptsächlich um Linux geht und in dem deutsch gesprochen wird. Viele werden jetzt vermutlich denken, das das ja nichts besonderes ist. Und ihr habt recht.

Aber… Aktuell sind dort 89 Konten eingeloggt und es wird sogar regelmäßig kommuniziert. Das ist schon mal mehr als es aktuell in vielen IRC-Kanälen und Jabber-Räumen der Fall ist. Zudem ist Matrix eben die Zukunft. Zugegeben die Aussage steht auf dünnem Eis und ist ziemlich subjektiv. Aber sie steht meiner Ansicht nach auf dickerem Eis als Aussagen, dass zum Beispiel Mastodon ein gleichwertiger Ersatz für Facebook ist. Oder das man problemlos anstelle von Twitter twtxt nutzen kann. Aber selbst wenn die Aussagen richtig sind, fehlen trotzdem die Nutzer (auf die Masse bezogen). Matrix kann dies, zumindest teilweise, mit Brücken (die Teil des Konzepts sind) in andere Netzwerke wie IRC oder Slack kompensieren. Somit spielt es im besten Fall keine Rolle was der Gesprächspartner nutzt. Und sind wir mal ehrlich. Jemanden von seinem Netzwerk zu überzeugen funktioniert doch zu 98 Prozent nicht. Lustigerweise kann ich aber, zumindest auf meinen Freundes- und Bekanntenkreis bezogen, die Aussage treffen, dass immer mehr Matrix nutzen.

Linux | OSBN

KDM Deutsch beibringen

Seit einiger Zeit hatte ich das “Problem”, dass die Oberfläche von KDM zwar deutsch war, aber das Tastaturlayout für die Eingabe des Benutzernamens und des Passworts in englisch. Das hat mich eigentlich nicht gestört, da ich des öfteren mit dem us_US Tastaturlayout arbeiten muss. Aber Sonntag ist Basteltag und ich habe KDM nun komplett eingedeutscht. War eigentlich ganz einfach. Man legt einfach unter /etc/X11/xorg.conf.d/ die Datei 20-keyboard.conf an und trägt dann folgendes ein:

Section "InputClass"
    Identifier "keyboard"
    MatchIsKeyboard "yes"
    Option "XkbLayout" "de"
    Option "XkbVariant" "nodeadkeys"
Endsection

Nun einfach den Rechner neu starten (den X-Server neu starten funktioniert vermutlich auch) und schwups, konnte ich mich wieder mit dem de_DE Tastaturlayout anmelden.

Linux | OSBN