Fryboyter

Muss dieser Mist sein?

Vor nicht mal 3 Stunden war es mal wieder soweit. Auf einem Board wurde die allseits beliebte Frage gestellt, was man zum Hacken unter Linux denn so braucht. Lieben wir sie nicht alle, diese Leute, die 1337 werden wollen? Also ich nicht.

Aber Leute, die dann so saudämliche Ratschläge wie rm -rf / beisteuern finde ich noch tausendmal schlimmer. Da sind mir solche 1337-Kiddies dann doch lieber (zumindest die, die danach fragen müssen, wie man unter Linux hackt. Die haben selten Erfolg). Oder Leute die kreative, nicht destruktive Antworten geben. Wie zum Beispiel, dass man Nethack (ein Spiel) installieren muss. Die machen wenigstens nichts kaputt. Da aber viele davon einfach blind Befehle übernehmen, machen oben genannte Subjekte sehr wohl etwas kaputt.

Gut es ist nicht gerade schlau, Befehle blind zu übernehmen. Man sollte voher eigentlich immer nachsehen, was der Befehl denn so im Detail macht. Im genannten Fall eben alles platt. Aber in der Regel sind solche Leute, und eigentlich die breite Masse im Internet, einfach zu gutgläubig.

Aber macht es Sinn, destruktive Vorschläge zu machen? Nein. Ist man damit besser als der Fragesteller? Nein. Ist man damit mehr 1337? Möglich. Ich bezweifle es aber. Für mich sind solche Leute vom Niveau her sogar noch weiter unten angesiedelt als unsere 1337-Kiddies. Also verdammt tief. Kindergarten reloaded.

Zum Leidwesen vieler "richtiger" Linuxer, sorgen solche Beispiele immer wieder für pauschale Verallgemeinerungen. Linuxer sind elitär, halten sich für etwas besseres usw. Vielen Dank dafür...

So und nun fresst mich.


Diese Artikel könnten auch interessant sein