Fryboyter

Micro löst nano ab

ie Macht der Gewohnheit ist stark. Vor einiger Zeit habe ich angefangen verstärkt Sublime Text 3 als Editor zu nutzen. Das führt nun zu einem Konflikt mit nano.

Im Terminal nutze ich nämlich schon seit gefühlten Ewigkeiten den Editor nano. Dieser hat allerdings komplett andere Shortcuts als Sublime Text. Umso länger und öfter ich Sublime Text nutze umso öfters will ich dessen Shortcuts auch in nano nutzen. Da Faulheit bekanntlich siegt, habe ich mich nach einer Alternative für nano umgesehen. Gefunden habe ich micro. Dieser Editor bietet folgende Funktionen.

- Shortcuts wie bei Sublime Text (Strg+N, Strg+S, Strg+Q usw.)
- Syntax Highlight für 90 Sprachen
- Tabs und Tiling - Plugin (mittels Lua)
- Macros - Usw.

Unterm Strich ist micro für mich ein lohnenswerte Alternative zu nano. Laut dem Bugtracker soll micro aber noch nicht ganz so fix sein, wenn es um größere Daten (z. B. 20 MB groß) geht. Da ich aber in der Regel nicht so große Dateien bearbeite, kann ich dazu nichts sagen.


Diese Artikel könnten auch interessant sein

Kommentare