Fryboyter

Kollaborationsplattform Codeberg hat seine Pforten geöffnet

Bei Codeberg handelt es sich um eine Alternative zu Github die auf Gitea basiert. Der Betreiber von Codeberg ist die Non-Profit Organisation Codeberg e. V..

Codeberg e. V. hat seinen Sitz in Deutschland. Genauer gesagt in Berlin. Dieser hat sich laut Satzung folgende Ziele gesetzt:

Zweck des Vereins ist es, die Schaffung, Sammlung, Verbreitung und Bewahrung Freier Inhalte (Free Content, Open Content, Free Cultural Work) und Freier und Offener Software (Free and Open Source Software, FOSS), und deren Dokumentation in selbstloser Tätigkeit zu fördern, um damit die Chancengleichheit beim Zugang zu Wissen und Bildung zu ermöglichen. Dazu soll auch das Bewusstsein für die damit zusammenhängenden gesellschaftlichen und philosophischen Fragen geschärft werden.

Anfang des Monats gab es nun eine Ankündigung, dass Codeberg für alle freigegeben wurde. Derzeit gibt es bereits das eine oder andere Projekt dort. Wenn ich ehrlich sein soll, kenn ich aber keines davon. Es bleibt daher abzuwarten, ob bzw. wie sich die Plattform entwickelt. Vorsichtshalber habe ich mir mal ein Konto angelegt.