Fryboyter

Ich bin wieder da...

Hannover hat mich vorerst wieder vom Hals.

Die Zugfahrt war, wie erwartet, die Hölle auf Erden.

Das Hotel war eigentlich ganz gut. Das Frühstück reichhaltig (x Sorgen Wurst, Käse, Marmelade usw.) und etwas außergewöhnlich. So wurden Rühreier und Spiegeleier auf Wunsch frisch zubereitet. Und auch die Wurst wurde frisch aufgeschnitten. Die Zimmer waren zudem sehr sauber.

Das Viertel, in dem sowohl Hotel als auch Schulungsort liegt, war irgendwie komisch. Tagsüber eigentlich ganz normal, mit vielen Nationalitäten. Nach 19 Uhr jedoch hatte es allerdings den Charme eines Rotlicht- und Glückspielviertels mit allem drum und dran. Ich fand es aber irgendwie lustig. Auch wenn ich weder das eine noch das andere in Anspruch genommen habe.

Die Schulung an sich war nicht schlecht, ich hatte mir aber bereits 90 % des Schulungsinhaltes selbst angeeignet (hatte ich eigentlich schon befürchtet). Die restlichen 10% sind allerdings sehr nützlich. Lediglich die Rechner haben des öfteren nicht mitgespielt. Auch zum Leidwesen der beiden Dozenten. Naja shit happens. Ich hoffe mal im April wird es besser laufen. Und der Kursinhalt wird dann definitiv etwas neues für mich darstellen.

In diesem Sinne. Home sweet home.

Edit: Ach ja... Und schweinekalt war es. Die sollten dort oben mal langsam die Heizung anmachen. Das ist ja dort noch kälter als bei uns. Das gibt Punkteabzug im Service. ;-)


Diese Artikel könnten auch interessant sein

Kommentare