Fryboyter

Fold - Dateien falten

Auch wenn man mehrere Jahre Linux nutzt, lernt man immer noch dazu. So ist mir heute der Befehl fold untergekommen, den ich bewusst wohl noch nie benutzt habe.

Nehmen wir mal die Ausgabe von "uname -a" als Beispiel. Diese sieht bei mir gerade inkl. Umbruch wie folgt aus.

Linux notebook 4.13.11-1-zen #1 ZEN SMP PREEMPT Thu Nov 2 18:46:37 UTC 2017 x86_
64 GNU/Linux

Übergibt man diese Ausgabe an fold (z. B. uname -a | fold -sw 30) bekommt man folgendes angezeigt.

Linux notebook 4.13.11-1-zen 
#1 ZEN SMP PREEMPT Thu Nov 2 
18:46:37 UTC 2017 x86_64 
GNU/Linux

Das sieht doch schon schöner aus. Aber was wird hier genau gemacht? Der Parameter "w 30" gibt an, dass ein Umbruch nach 30 Zeichen erfolgen soll. Der Parameter "s" verhindert zudem dass zum Beispiel innerhalb eines Wortes umgebrochen wird. Ein Umbruch erfolgt also nur bei einem Leerzeichen.


Diese Artikel könnten auch interessant sein