Fryboyter

Die Mitarbeiter sind schuld an der Pleite von Mandriva

Jetzt ist es amtlich. Jean-Manuel Croset, seines Zeichens letzter Geschäftsführer des Unternehmens Mandriva, hat sich zu den Hintergründen zur endgültigen Pleite geäußert. Die Mitarbeiter sind, wie sollte es anders sein, der Grund.

Einige der 2013 aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage des Unternehmens entlassenen Mitarbeiter haben es gewagt nicht nur das Unternehmen Mandriva zu verklagen, nein sie haben vom Arbeitsgericht auch noch Recht bekommen. Was für eine Sauerei...

Durch den erlassenen Strafbefehl musste Mandriva sofort einige hunderttausend Euro zahlen. Einsprüche und Anträge auf Aufschub der Auszahlungen hat das Gericht wohl abgelehnt. Das hat dem Unternehmen, welches 2013 550000 Euro Einnahmen hatte, die 2014 um 40 Prozent gesteigert werden konnten (bei gleichzeitiger Minderung der Kosten um 40 Prozent), wohl das Genick gebrochen.


Diese Artikel könnten auch interessant sein

Kommentare