Fryboyter

Augenschonende Alternative zu WinDirStat

Ab und zu kommt es vor, dass mich jemand kontaktiert und mich um Hilfe bittet, weil seine bzw. ihre Platte vollgelaufen ist. Oder es passiert mir selber. Da ich in solch einem Fall bei den heutigen Festplattengrößen nicht jedes Verzeichnis per Hand durchsuchen will oder kann, verwende ich in der Regel unter Windows WinDirStat. Leider ist die grafische Anzeige dort leicht unerträglich. Hässlich wie die Nacht wollte ich nicht schreiben. Ups...

In Donsalvas Blog bin ich auf SpaceSniffer aufmerksam geworden. Damit wird die Belegung des gescannten Datenträgers ebenfalls grafisch angezeigt, allerdings wesentlich augenschonender. Innerhalb dieser Anzeige kann man zudem auch navigieren und Dateien/Verzeichnisse direkt löschen. Portabel ist das Programm auch noch. Ich denke mal, es wird kurz oder lang WinDirStat bei mir ablösen. Einen kleinen Nachteil hat das Programm aber. Es hat keine Baumansicht. Diese konnte man mit WinDirStat anzeigen lassen. Vielleicht stelle ich mal einen Feature-Request an den Programmierer.


Diese Artikel könnten auch interessant sein