Fryboyter

Arch Linux möchte sich von i686 trennen

Laut einem Thread in der Mailing List arch-dev-public besiegeln die Entwickler wohl langsam das Ende der 32Bit-Version von Arch Linux.

Bartłomiej Piotrowski hat vorgeschlagen, dass die Iso-Datei, die im Februar veröffentlicht wird, die letzte sein wird mit der man die i868-Version von Arch installieren kann. Darauf soll dann eine Galgenfrist von 9 Monaten folgen in der es noch Updates für die betreffenden Pakete geben soll. Ab November 2017 werden dann die Pakete nicht mehr betreut und i868 ist unter Arch Linux quasi tot.

Er macht aber auch den Vorschlag, dass die Gemeinschaft um Arch die Betreuung mit Hilfe der 32Bit-Pakete übernehmen könnte. Ob und wie dies ggf. ablaufen soll, steht noch nicht fest.


Diese Artikel könnten auch interessant sein

Kommentare